Schulmediation

Durch langjährige Erfahrung in der praktischen Arbeit mit Kindern haben wir erlebt, dass gerade Kinder bei anhaltenden Konflikten untereinander oder mit Erwachsenen stark darunter leiden und entsprechende Verhaltensauffälligkeiten zeigen.

 

Eine mediative Gesprächskultur stärkt die Kinder in ihrer Persönlichkeit und fördert nachhaltig ihre positive Weiterentwicklung. Die Konflikte in der Klasse, auf dem Pausenhof und auf den Schulwegen lassen deutlich nach. So können sich die Kinder besser auf den Lernstoff konzentrieren. Schule wird für sie ein Ort, an dem sie gerne sind und sich wohlfühlen.

 

Frau Ulrike Weber war in einem drei-jährigen Projekt in einer Münchner Grundschule als Mediatorin eingebunden. Hier fanden in allen Bereichen der Schulfamilie Mediationen, mediative Gespräche und Fortbildungen für eine gewaltfreie, gelungene Kommunikation statt. Die Evaluation wird durch eine Doktorandin durchgeführt.

 

Bei Interesse wenden Sie sich an uns oder informieren Sie sich unter www.schulen-im-wandel.de .

 

Nennen Sie uns Ihre Wünsche! Gemeinsam erstellen wir dann in einem kostenlosen, unverbindlichen Gespräch ein auf Ihre Schule zugeschnittenes, individuelles Konzept.